Kleidung billig kaufen
Es heißt Kleider machen Leute, und das ist nicht ganz unwahr: es wurde durch viele Studien gezeigt, dass Menschen die besser und gepflegter aussehen, besser von anderen behandelt werden und dass sie zum Beispiel einfacher einen Job bekommen. Doch leider hat sich die Modeindustrie so entwickelt, dass die Preise für Kleidung in die Höhe geschossen sind, obwohl die Produktionskosten fast vollkommen entfallen. Die meisten Marken die man in einem Europäischen oder Amerikanischen Einkaufszentrum kaufen kann, werden in Ostasien oder in Südamerika in Fabriken, die manchmal wie Arbeitslager wirken, produziert. Selbst wenn immer wieder ein Skandal die Welt erschüttert, ändern die Konzerne nur den Standort“ und nicht die Arbeitsbedingungen. Ein Kleidungsstück das in einem Laden in Europa für zehn oder zwanzig Euro verkauft wird, wird für weniger als ein Euro produziert und nach Europa transportiert. Der Rest sind Marketing kosten und Profit von mehr als 1000% Prozent. Das Problem ist aber, dass Menschen in Europa bereit sind jeden Preis für eine Marke zu bezahlen: sowohl den Moralischen als auch den in Euro. Jedoch kann man viel Geld sparen wenn man sich schlau anstellt. Das Beste ist natürlich vollkommen auf teure Markenartikel zu verzichten. Diese bieten weder mehr Qualität noch sonnst etwas. Sie sind nur ein Symbol, dass man bereit ist mehr Geld für etwas zu bezahlen das eigentlich nichts Wert ist. Man kann aber viel Geld sparen in dem man in dem Internet einkauft. Internetshops haben praktisch keine Betriebskosten: sie bearbeiten praktisch nur eine Bestellung, und das Produkt kommt direkt aus einem Riesigen Lager an ihre Haustür. Deshalb sind Preise hier immer kleiner als in einem Laden im Zentrum ihrer Stadt. Nutzen sie diese Möglichkeit. Ein anderer Vorteil im Internet ist, dass sie viele Angebote vergleichen können. Sie können auch sehr einfach nach Sonderangeboten suchen, und müssen nicht mehr warten bis ihr Lieblingsartikel um 50% reduziert wird. Denn im Internet finden sich viele Schnäppchen und Rabatte, beispielsweise auf einem Schnäppchenportal. Hier gibt es ganze Sammlungen von Sonderangeboten, Gutscheinen und Rabatten. Das ist im Einzelhandel nicht ganz so einfach. Wenn sie gar nicht erst in eine Stadt fahren, um einzukaufen, ist die Wahrscheinlichkeit natürlich am geringsten, dass sie etwas kaufen was sie nicht brauchen. Wenn sie trotzdem in die Stadt gehen, versuchen sie eine Liste mitzunehmen auf der sie notieren was sie wirklich brauchen. Wenn Kleidung gekauft wird, ist meist wenigstens die Hälfte der gekauften Artikel Kleidung die man nicht wirklich braucht und die später kaum angezogen wird. Dies ist ein teures Problem. Aus einem Katalog zu kaufen ist fast so wie im Internet zu kaufen. Auch diese Artikel sind billiger, jedoch nicht ganz so billig wie die im Internet, denn hier kosten der Druck des Kataloges und die Bearbeitung ihrer Bestellung etwas mehr. Versuchen sie so wenig Kleidung wie möglich während des Jahres zu kaufen und nutzen sie die Schlussverkäufe so gut wie sie nur können. Wenn sie am ersten Tag da sind, erhalten sie sehr gute Artikel zu hervorragenden Preisen. Wenn sie auch zum Schluss noch einmal vorbeischauen, können sie alles gleich noch billiger kaufen, weil die Preise immer gesenkt werden, während des Schlussverkaufes. So können sie bis zu 50% ihrer Kleidungskosten im Jahr sparen, und das sind meist mehrere Hunderte von Euro.

Surftipp zum Thema: Schuhe Rabatt