Wie man im Internet Geld spart
Das kennt mancher: man versucht so viel Geld wie möglich zu sparen, um damit etwas sinnvolles zu tun, oder um seinen Kredit abzubezahlen, und dann kommen verschiedene Raubvögel die einem das Geld auf verschiedenste Weisen nehmen wollen. Im Internet sind immer mehr solcher Raubvögel unterwegs und sie benutzen die unverschämtesten Tricks um sich an ihr Geld zu machen. Deshalb sollten sie ein paar ihrer Tricks kennen, um sich davor schützen zu können, und so Geld zu sparen.

Ein neuer Trick der langsam in wird, ist folgendes: es wird ihnen ein Produkt oder ein Service angeboten, etwas ganz tolles und interessantes, was sie sich wünschen. Dies kann etwas sehr simples sein, oder ein sehr komplexer Service. Auf jeden Fall wird ihnen erklärt, dass der Service gratis ist, und dass sie nur eins tun müssen: sie müssen sich registrieren, was nur ein oder zwei Minuten dauert.

Doch während sie sich registrieren müssen sie den AGBs zustimmen, so wie bei jeder Seite. So wie immer lesen sie den ganzen Text nicht. Aber selbst wenn sie ihn lesen, bedeutet es nicht dass sie wirklich draufkommen worum es geht, denn die Texte werden extra lang gehalten und klein geschrieben. Sie stimmen also diesen AGBs zu. Doch was sie nicht wissen ist, dass sie neben dem Gratisservice noch ein Abo für etwas bestellen, das aber kostenpflichtig ist. Danach bekommen sie einen Mahnbescheid und es wird ihnen gedroht wenn sie die Summe nicht bezahlen.

Hier ist es wichtig sich erst einmal daran zu erinnern, dass sie bei dieser Seite die Registrierung vorgenommen haben. Dann sollten sie schriftlich widersprechen. Denn sonnst wird der Bescheid wirklich gerichtlich vollstreckbar. Sie müssen sich also wehren wenn sie in diese Situation kommen, selbst wenn es sie nervt. Behalten sie immer ein zweites Exemplar von allen Dokumenten oder Briefen die sie dies bezüglich verschicken oder bekommen. Dies sind möglicherweise wichtige Beweise. Versuchen sie aber ruhig zu bleiben, und denken sie daran dass sie es mit Betrügern zu tun haben, die sich nicht schlecht dafür fühlen was sie ihnen antun, und deshalb sollten sie sich auch nicht schlecht fühlen.

Wenn sie keinen AGBs zugestimmt haben, und nur irgendeinen Link angeklickt haben, und trotzdem einen Mahnbescheid bekommen, können sie diesen ignorieren. Vor allem sollten sie darauf aufpassen was sie alles in ihrem Email Postfach anklicken, denn hier gibt es viele Leute die versuchen ihre Naivität auszunutzen. Besonders Emails die getarnt sind, und die so aussehen wie eine Email von ihrer Bank, sind gefährlich. Denken sie daran, dass keine ernsthafte Bank ihnen Emails schickt und dass die Betrüger sich wünschen dass sie auf eine Seite gelangen die so aussieht wie die der Bank. Sie hoffen dann, dass sie ihre Daten eingeben, so dass die Betrüger ihre Daten benutzen um in das echte Onlinekonto einzudringen. Niemals sollten sie ihre Daten in eine Seite eintragen die nicht sicherlich die ihrer Bank ist. Die neusten Browser bieten jetzt auch an, dass sie die Seiten prüfen.

Fallen Sie also nicht auf Produkte oder Services herein, die scheinbar gratis angepriesen werden, jedoch an eine Online-Registrierung oder ähnliches geknüpft sind. Wenn Sie im Internet wirklich sparen wollen, nutzen Sie lieber echte Gutscheine oder Rabatte wie beispielsweise einen Elektronik Gutschein eines guten Online-Shops. Darüber hinaus findet man im Netz auch sehr gute und seriöse Gutschein-Seiten, wo man Gutscheine sämtlicher Produktkategiorien erhalten kann.

Natürlich möchten Unternehmen übers Internet Geld verdienen. Dagegen ist grundsätzlich auch nichts einzuwenden. Nur sollte man als Verbraucher nicht auf gemeine Tricks hereinfallen und sich unterschwellig ein Abo oder ähnliches andrehen lassen. Für Firmen, aber auch für Privatpersonen gibt es viele Möglichkeiten, um mit seiner Webseite Geld zu verdienen. Man kann bei Affiliate Programmen teilnehmen und sich zum Beispiel über Besucher-Tausch oder ähnliches Traffic auf seine Seite holen. Dass das Internet immer stärker für Vertriebszwecke genutzt wird, hat ja auch für Konsumenten etwas gutes. Denn schließlich wird Online-Shopping immer beliebter. Was ist praktischer als sich Produkte und Dienstleistungen ganz einfach und bequem übers Internet zu bestellen?