Haushaltsbuch für die Familie
Das Beste um im Haushalt zu sparen, ist es ein Haushaltsbuch anzulegen. Dieses Spargerät ermöglicht es die Kosten genau festzuhalten und somit Sparpläne zu gestalten. Buchhaltung ist in jedem Betrieb lebensnotwendig, und das sollte das Haushaltsbuch auch für jede Familie sein. Eine schlechte Idee ist es aber ein fertiggemachtes Haushaltsbuch zu kaufen, weil das bestimmt kein Schritt zum Geld sparen ist. Das Haushaltsbuch kann ein Heft sein, oder in der heutigen Zeit eine Tabelle auf dem Computer. Der Vorteil dabei besteht darin, dass der Computer automatiche Summen und Tendenzen kalkulieren kann. Er kann auch in grafischer Form auf verschiedene Entwicklungen hinweisen. Der PC wird somit zum persöhnlichen Assistenten der ihnen hilft zu sparen. Natürlich gibt es auch hier fertige Software Programme für das Haushaltsbuch. Damit sollte das Führen eines Haushaltsbuches noch schneller und unkomplizierter gehen. Im Internet findet man sogar kostenlose Programme zur Unterstützung bei der täglichen Haushaltsführung. Aber auch das Haushaltbuch in Form einer Excel-Tabelle eignet sich wunderbar. Diese Lösung ist zweckmäßig, einfach und zeitsparend, weil die meisten Haushalte, die über einen PC verfügen, in der Regel das Programm Excel ohnehin schon haben. Sie müssen einfach den Tabellenaufbau für das elektronische Haushaltsbuch richtig definieren. Als erstes können sie das Datum eintragen und danach den Wochentag in einer neuen Kolonne, damit sie später die Informationen aus dem Haushaltsbuch leichter mit der Realität verbinden können. Als nächstes können sie den Namen der Ausgabe aufschreiben. Es folgen Menge, Einzelwert und Gesammtwert. Als letzes können sie ein Feld für Anmerkungen freilassen. Verschiedene Ausgaben können sie markieren. Sie können sogar für jede Kategorie von Ausgaben eine bestimmte Farbe nehmen, damit sie verschiedene Objekte schneller finden. Der PC bietet ihnen die Möglichkeit ihr Haushaltbuch dynamisch zu machen, also es verändert sich von selbst. Somit können sie auf einer zweiten Seite in der Tabelle Statistiken machen. Diese werden von dem Programm automatisch berechnet. Wie genau sie das machen, können sie mit der Funktion Hilfe im Programm erfahren. Zu empfehlen sind Statistiken zu: Wöchentliche Gesammtausgaben, Monatliche Ausgaben für jeden Bereich den sie definieren (zum Beispiel Lebesnmittel, Transport, Ausgehen usw. ), Verhätnis zwischen Bereichen, Prozentuelle Entwicklungen und Ausgaben pro Saison. Sehr hilfreich ist es in Prozenten zu berechnen, wieviel jede Kategorie zu den Gesammtkosten beiträgt. Wichtig ist es die Ausgaben täglich zu notieren, denn sonnst ist das Haushaltsbuch nicht wirkungsvoll. Sie können eine Funktion auf ihrem PC einschalten, damit sie automatisch daran erinnert werden. Meistens wird es nicht länger als fünf bis zehn Minuten dauern dies zu tun. Im Gegensatz zu einem Heft, bietet ihnen der PC die Möglichkeit das Haushaltsbuch durch ein Passwort zu schützen, damit nur sie es öffnen können. Dies ist sehr nützlich, denn Ausgaben sind persöhnliche Daten auf die nur sie Zugriff haben sollten. Ein weiterer Vorteil des elektronischen Haushaltsbuches besteht darin, dass es keinen Platz einnimmt egal ob sie 1 Monat haben oder 20 Jahre. Jedoch ist es wichtig, dass sie es einmal pro Woche oder wenigstens einmal pro Monat auf eine CD brennen, damit sie es nicht verlieren wenn ihr PC ein Problem hat. Das Haushaltsbuch auf dem PC hat viele Vorteile: die Sicherheit ist grösser und man kann viel mehr Informationen gewinnen. Diese machen es ihnen viel einfacher Sparaktionen zu planen und unnötige Kosten zu vermeiden.